Stabilisationstraining

Viele Übungen aus dem Bereich des Stabilisationstrainings werden als Halteübung ohne Bewegung ausgeführt. Man bezeichnet sie deshalb auch als isometrische Übungen. Die Muskulatur bleibt über einen bestimmten Zeitraum in einer festen Position angespannt. Atmen Sie in der Halteposition gleichmäßig ein und aus.

Alternativ können Sie auch beim Stabilisationstraining Übungen mit Bewegung ausführen. Achten Sie darauf, dass die Bewegungen gleichmäßig und langsam durchgeführt werden und die Rumpfmuskulatur angespannt bleibt. Atmen Sie beim schwierigsten Teil der Übung aus und beim zurückkehren in die Ausgangsposition ein.

Idealerweise sollten Stabilisationsübungen ein fester Bestandteil des Trainings sein. Bauen Sie zwei bis drei Übungen in jede Trainingseinheit ein. Die Übungen sehr effektiv und da Sie keine Geräte erfordern, sind Sie auch an keinen bestimmten Ort gebunden. Stabilisationstraining umfasst ein breites Übungsspektrum zur Kräftigung des gesamten Körpers.

Beispiel 1: Zwei-Punkt-Stütz

Zei-Punkt-StützDie Übung erfordert eine sehr hohe Körperspannung.
In der Liegestützposition bildet der Körper eine gerade, absteigende Linie. Heben Sie die rechte Hand und das linke Bein vom Boden ab und halten Sie die Position einige Sekunden. Nach dem Aufsetzen wechseln Sie zum rechten Arm und linken Bein, Sie führen die Übung wechselseitig aus.

 

Beispiel 2: Hüftrollen zur linken und rechten Seite

HüftrollenStrecken Sie in Rückenlage die Arme seitlich zum Oberkörper aus. Die Schulterblätter haben während der gesamten Übung Bodenkontakt, die Handflächen zeigen zum Boden.

Heben Sie die Beine gestreckt nach oben. Nun senken Sie die Beine langsam zur Seite ab. Halten Sie einige Zentimeter vor dem Boden die Position und führen dann die Beine über die Ausgangsposition zur anderen Seite.

Alternativ können Sie diese Übung auch mit angewinkelten Beinen absolvieren. Je gerader Sie die Beine nach oben strecken, desto höher ist der Schwierigkeitsgrad. Zeigen die Handflächen zum Boden, so können Sie den Oberkörper besser stabilisieren.

Die Übungen erfordert viel Kraft und Körperstabilität. Sie ist für Einsteiger nicht geeignet.

Weitere Stabilisationsübungen mit Beschreibung und Bild finden Sie unter tiefenmuskulaturtraining.com

 




Copyright © 2015 in-form-sein.de Ronald Thomschke